Klagefall

Page 2 of 136

Auf dem Bahnsteig in Velgast

Clemens J. Setz: Die Bienen und das Unsichtbare. Das Buch kreist um Plansprachen — Blissymbolics, Volapük, Esperanto, Wassili Jeroschenko, Poesie sind die wiederkehrenden Fixpunkte. Der Text ist Erzählung, Sachbuch, Gedichtsammlung und Biographie zugleich, sehr beeindruckend.

Johns Rückkehr nach Liverpool

Im vergangenen Jahr habe ich zum dritten Mal eine Weihnachtsgeschichte übersetzt. Die erste Geschichte hieß Das zwölfte Album und warf einen Blick auf ein Paralleluniversum, das sich auf irgendweine Weise in unsere Zeit gefaltet hatte und in dem die Beatles im Jahr 1970 noch ein weiteres Album aufgenommen hatten. Die zweite Geschichte war Snodgrass, eine Alternativweltgeschichte, in der sich John Lennon 1962 von der Band getrennt hatte und, arbeitslos und unglücklich verliebt, Anfang der 90er Jahre in Birmingham ein Beatleskonzert besucht. Die dritte (neue) Geschichte heißt Johns Rückkehr nach Liverpool und spielt in einer diffusen Zwischenwelt nach dem Attentat. Es ist ein Kammerspiel, John besucht Dorothy, Dorothy nimmt John auf, mehr Protagonisten gibt es nicht. Ich habe nicht herausbekommen, wer Dorothy ist. Die Haushälterin von John Lennon hieß Dorothy Jartlett, vielleicht daher. Zuerst dachte ich, es wäre einfach eine Gruselgeschichte, aber beim Übersetzen merkte ich, dass der Text einige Tiefen hat (die Lösung der Erzählung vermute ich in der Fernsehdokumentation), wie auch sonst bei diesem Thema. Vor allem geht es einmal nicht um Musik, sondern um Bilder. Ein altes Foto spielt eine Rolle und die Schlussszene ist eine Referenz auf die berühmte Fotosession von Annie Leibovitz mit John und Yoko am 8. Dezember 1980. Das alles hat mich dann doch ziemlich mitgenommen.

Nachtrag

Aus der Übersetzung habe ich ein kleines Büchlein gemacht, das ich sehr gern verschenken will. Wer das Heft haben möchte, schreibt mir bitte einfach. Ich freue mich immer über Post.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

Copyright © 2021 Klagefall

Theme von Anders Norén↑ ↑