Oslo Opera

Willst du eine wirklich schöne Stelle wissen? Einen schönen Platz auf der Erde? Ja? Dann verrate ich dir jetzt etwas.

Wenn du mal in der Nähe bist und wenn die Sonne scheint, musst du unbedingt nach Oslo fahren. Also am besten im Sommer. Im Sommer regnet es auch manchmal in Oslo, aber nicht jeden Tag. Du kannst vorher bei yr.no nachgucken, die haben den besten Wetterbericht der Welt. Es ist nicht so einfach, nach Oslo zu kommen, du musst eine ganze Weile am Oslofjord entlangfahren und dann geht es in einem Tunnel unter die Stadt, weil die ganzen Autos sonst wahrscheinlich gar nicht in die Stadt reinpassen würden.

Wenn du in Oslo angekommen bist, gehst du gleich zur Oper. Das Opernhaus liegt direkt hinter dem Bahnhof am Fjord. Es ist wunderschön, die Hülle ist aus Marmor, Granit und Glas gebaut und ganz hell. Man kann auf das Dach des Hauses steigen, das schräg und geschwungen ist und bis zur Erde reicht. Von dort aus hast du einen tollen Ausblick auf die Altstadt im Westen und auf das Wasser mit den vielen Schiffen im Süden. Wenn du willst, kannst du dann noch in das Haus hineingehen. Der Konzertsaal hat Wände aus Holz, die so aussehen, als ob sie sich im Wind bewegen würden. Es gibt freies WLAN und freie Toilettenbenutzung – was in Oslo nicht ganz unwichtig ist, es ist die teuerste Stadt der Welt. Also nimm lieber ein paar Butterbrote mit, damit es dir nicht wie Knut Hamsun geht, der hungernd durch Kristiana lief (so hieß Oslo früher einmal) und darüber ein tolles Buch geschrieben hat. Oder möchtest du etwa Schriftsteller werden?

Hast du auch einen Lieblingsplatz?

1

Kommentieren