Der Tag mäandert dahin. Vormittags in der Bibliothek mit den Sichtbetonwänden. Alle Bücher zum Naturschutzrecht beiseite gelegt, die älter als fünf Jahre sind. Davon ist nichts mehr wahr, von meinem Studium ganz zu schweigen. Vielleicht sollte ich so ein juristischer Wutbürger werden: Schuldrechtsreform rückgängig machen! Europarecht abschaffen! Umgehende Wiederherstellung des Instituts des besonderen Gewaltverhältnisses! Mittags zeigt mir mein Physiotherapeut auf dem Flur der Klinik, wie ich richtig gehen soll. Das Knie gedanklich ganz leicht nach innen drehen, so wie wir es gerade geübt haben. Am Nachmittag im Büro ein plötzlicher Schreibfluss und ich bleibe länger.

Am Abend höre ich die Geschichte von der albanischen Familie, die heute morgen um halb sechs aus der Wohnung geholt wurde. Der Vater sollte mit den drei Kindern ins Flugzeug, der Antrag der kranken Mutter läuft noch. Die Familie hat Unterstützung, die Ausländerbehörde, Anwalt und Gericht abgeklappert haben. Die große Tochter durfte schließlich bei ihrer Mutter bleiben und am Ende fuhren auch die anderen drei vom Flughafen hierher zurück. Alles ist nur aufgeschoben.

| Permalink
1