Südtribüne

Die Südtribüne liegt im Schatten. Die Sonne in unserem Rücken dringt nicht durch diese graue Betonschüssel, aber der Wind tut es. Die Südtribüne ist Ultra-Land, keine Polizei, keine Ordner, straffe Selbstverwaltung. Im Fanzine zehn Verhaltensregeln: Schalpflicht, 90 Minuten Durchsingen, keine Fotos, so etwas.

Wir stehen auf den Stufen, ganz vorn sitzen die Capos mit Megaphon und sagen, was als nächstes kommt: Faust in die Luft, einhaken, singen, Polonaise, hinsetzen, aufstehen, Wechselgesang, pfeifen. Hier regiert der FCH, Ihr seid Wessis, Da steht ein Arschloch im Tor, Scheiß Sankt Pauli, Ostseestadion. Es ist eine Mischung aus Party und Nationaler Volksarmee.

Die Ultras haben den Support übernommen. Es gibt keine Kutten mehr. Aufstehen, Aufstehen! und das ganze Stadion steht auf. Die anderen hören auf uns. Der Support funktioniert unabhängig vom Spiel. Wenn wir schon Dritte Liga sind, sind wir wenigstens laut.

0

Kommentieren